Inklusion

Seit 2014 hat das Evangelische Kinder- und Jugendbüro einen Prozess begonnen, in dem andere Menschen die Möglichkeit haben, sich zu dem Thema „Inklusion“ zu verhalten, ihre Ängste und Befürchtungen zu benennen und es ihnen möglich wird, sich eine Haltung anzueignen. Drei Meilensteine wurden gelegt:

• Die Mitarbeiter/innen des EKJB beschlossen ihren jährlich stattfindenden Teamtag zu nutzen, um sich dem Thema“ Inklusion“ zu nähern.

• Das Leitungsgremium des EKJB macht das Thema „Inklusion“ zum Thema der jährlich stattfindenden Klausurtagung.

• Durch Fördermittel der Aktion Mensch bekamen wir die Möglichkeit für 12 Monate mit einer ¼ Mitarbeiterstelle uns intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen

Diese Meilensteine haben es ermöglicht, dass das Thema „Inklusion“ Einzug in das EKJB nahm und es seitdem von allen willkommen, gewollt und mitgetragen wird.